Inside Random House

Dieser kleine Image-Film zeigt Internes aus der Buch-Fabrik Random House. Man könnte ihnen fast glauben, dass diese hingebungsvollen Lektoren und Verleger und Buchmanager einfach nur ganz, ganz tolle Bücher machen wollen. Sie halten Händchen mit ihren geschätzten Autoren, machen die Wünsche der Leser wahr und damit die Welt jeden Tag ein bisschen besser. Es geht natürlich nicht um Geld oder Verkaufe oder Masse, schon gar nicht bei einem Riesen wie Random House. Niemals.

Via Tilo Jung

Watch movie online Fifty Shades Darker (2017)

image for movie Fifty Shades Darker 2017


Quality : HD
Title: Fifty Shades Darker
Director : James Foley.
Release : 2017-02-08
Language : English
Runtime : 115 min
Genre: Drama, Romance.
Synopsis :

Movie Fifty Shades Darker (2017) was released in February 8, 2017 in genre Drama. Fifty Shades Darker is movie directed by James Foley. and starring by Dakota Johnson. Movie Fifty Shades Darker (2017) tell story about When a wounded Christian Grey tries to entice a cautious Ana Steele back into his life, she demands a new arrangement before she will give him another chance. As the two begin to build trust and find stability, shadowy figures from Christian’s past start to circle the couple, determined to destroy their hopes for a future together.

Wonderbooks

Sony veröffentlicht im Herbst das erste Wonderbook für die Playstation 3. Es heisst Spellbook und stammt natürlich aus der Feder von Joanne K. Rowling und dem narrativen Umfeld der Harry Potter Romane. Die Elemente der Augmented Reality und vor allem die Interaktivität – “Leser” können den Ausgang der Story über den “Zauberstab” PS Move selbst beeinflussen – zeigen eine neue Dimension des Storytellings. Dass das gute alte Medium Buch als Vehikel herhält, ist eigentlich nur ein Marketinghebel, um sich von herkömmlichen Computerspielen zu differenzieren und ein bisschen Hochkultur zu suggerieren. Ohne Pathos oder Prophetie verbreiten zu wollen: Es entsteht ein völlig neues, aus unserer Perspektive konvergentes Medium des Erzählens, das unseren Kindern bald selbstverständlich sein wird. Ein Buch ist dann kein auratisches Artefakt mehr, sondern ein Wonderbook ohne Action. So wie ein Fernseher heute keine magische Wunderkiste, sondern ein Computer ohne Maus ist. Natürlich werden “reine” Bücher und Einbahnstraßenmedien weiter existieren und geliebt werden, vgl. Schallplatte, Stummfilm, Reiten. Was es jedoch für unsere Kultur und unser Denken bedeutet, wenn die meisten Medien visuelle Trigger liefern und zum Mitmachen auffordern, wenn Lean-Back-Rezeption verschwindet zu Gunsten von selbstverständlicher Interaktivität? Gute Fragen.
Eins ist jedenfalls sicher: Die Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen, wachsen und wachsen.

Via.